Änderungen im Vorstand der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG

Verdiente Vorstandsmitglieder scheiden zum Jahresende aus

Die Weichen in Richtung Zukunft hat die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG bereits mit der Fusion im Jahre 2016 gestellt. Am 01.01.2020 wird nun umgesetzt, was damals in der Vertreterversammlung bereits verkündet wurde.

Mit dem Ausscheiden der beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Dietmar Basta und Alfred Ullner reduziert sich das bisherige Vorstandsquartett auf ein Vorstandsduo.

Die beiden ausscheidenden Vorstandsmitglieder können am Ende ihrer beruflichen Laufbahn nicht nur jeweils auf eine über 40-jährige Tätigkeit im genossenschaftlichen FinanzVerbund zurückblicken, sondern trugen davon sogar als Vorstandsmitglied jeder über 20 Jahre Verantwortung. Für diese herausragenden Leistungen wurden Dietmar Basta und Alfred Ullner jüngst vom Genossenschaftsverband - Verband der Regionen - ausgezeichnet: beide erhielten die Ehrennadel in Gold des Genossenschaftsverbandes.  

Sie prägten die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG und ihre Vorgängerinstitute:

Diemar Basta

Dietmar Basta

Alfred Ullner

Alfred Ullner

Ab 01.01.2020 stehen Matthias Berkessel und Klaus Merz – die beide bereits seit vielen Jahren die Bank und ihre Vorgängerinstitute erfolgreich führen –  dem genossenschaftlichen Bankinstitut gemeinsam vor.

Beiden Vorstandsmitgliedern ist es wichtig, die Bank an genossenschaftlichen Werten weiter zu entwickeln und die Zukunftsfähigkeit bei erhöhtem Wettbewerbsdruck,  zunehmender Regulatorik, Niedrigzinsumfeld und weiterer Investitionen in die Digitalisierung sicherzustellen.  

Ebenso geht es den Vorstandsmitgliedern Berkessel und Merz darum, die persönliche Beratung der Mitglieder und Kunden weiter zu intensivieren und ihnen gleichzeitig die Vorzüge der digitalen Regionalbank näher zu bringen.