Neue Tischtennisplatten für den Schulhof

Das Johannes-Gymnasium in Lahnstein hat 1.115 Euro über die Crowdfunding-Plattform gesammelt

Die Tischtennisplatten auf dem Schulhof des Johannes-Gymnasiums in Lahnstein waren alt, verwittert und nicht mehr zum Spielen geeignet. Da aber das Tischtennisspielen in den Pausen bei allen Jahrgängen der Schule sehr beliebt ist, startete die Schülervertretung des Gymnasiums im Mai ein Projekt auf der Crowdfunding-Plattform der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG „Viele schaffen mehr“. Damit das Spielen wieder Spaß macht, sollten die alten Tischtennisplatten durch neue ersetzt werden.

Auf „Viele schaffen mehr“ können gemeinnützige Vereine und öffentliche Einrichtungen ihre Projektideen vorstellen und Unterstützer können ihre Lieblingsprojekte finanzieren. Mit Hilfe vieler Unterstützer hatte die Schule bis zum Projektende 1.115 Euro zusammen und somit das Finanzierungsziel von 1.000 Euro erreicht. Die neuen Tischtennisplatten sind schon geliefert und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG hat die Crowdfunding-Plattform ins Leben gerufen, um das individuelle Engagement in der Region zu fördern. „Für uns war es keine Frage, das Projekt des 'Johnny' zu unterstützen“, betonte Günter Groß, Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG. Die Bank stellt nicht nur die Plattform zur Verfügung, sondern beteiligt sich mit einem Spendentopf von insgesamt 10.000 Euro an den Projekten.

Günter Groß, Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG (links) überreicht den Scheck in Höhe von 1.115 Euro an die Schulsprecher des Johannes-Gymnasiums.