„Großer Stern des Sports“ 2018 in Bronze

Jubel beim TUS Hahnstätten 1932: Am 06.09.2018 erhielt der Vereinsvorstand den „Großen Stern des Sports“ in Bronze.

Sterne des Sports
v.l.n.r. Alexander Specht (SV Arzbach, 3. Platz), Eva Maciejewski (Bereichsleiterin Privatkunden), Michael Pilone (TUS Hahnstätten, 1. Platz) und Reiner Wenn (TUS Niederwallmenach, 2. Platz) bei der Übergabe der Preise.

Im Frühjahr 2018 haben die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG und der Sportkreis Rhein-Lahn zum dritten Mal den Wettbewerb „Sterne des Sports“ im Rhein-Lahn-Kreis und zum zweiten Mal in Hessen ausgeschrieben. Insgesamt 11 Vereine haben sich beworben. Die Jury – Werner Hölzer, Sören Kah, Dominik Sonndag, Solveig Billigman, Daniel Hahn, Claus Prégardien sowie Günter Groß, Bereichsleiter Vertriebssteuerung, Digitalisierung & Marketing der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG – hat sich die Arbeit nicht leicht gemacht und die Auswahl unter größter Sorgfalt getroffen.

Sterne des Sports
Eva Maciejewski (Bereichsleiterin Privatkunden) und Uwe Kewitz (Leiter Privatkunden Region Lahnstein) freuten sich mit den Jurymitgliedern Werner Hölzer, Dominik Sonndag, Solveig Billigmann, Claus Prégardien, Daniel Hahn und Sören Kah die "Sterne des Sports" zu überreichen.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger im jährlichen Wechsel persönlich ausgezeichnet.

Im nächsten Frühjahr gehen die „Sterne des Sports“ im Rhein-Lahn-Kreis und Hessen wieder ins Rennen. Dann können sich alle Sportvereine wieder bewerben und die Chance nutzen für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet zu werden.