Förderpreis Handwerk

Kreishandwerkerschaft und Volksbank zeichnen Prüfungsbeste aus

Seit dem Jahr 2011 wird der „Volksbank-Förderpreis-Handwerk“ jedes Jahr von der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG und der Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn zur Unterstützung des Handwerks und des Handwerkernachwuchses vergeben. Die Bank unterstützt dieses Projekt mit jeweils 500 Euro für den Prüfungsbesten der Innungen des Rhein-Lahn-Kreises.

Förderpreis Handwerk
Günter Groß, Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG (links) überreichte einen symbolischen Scheck über 3.000 Euro an Kreishandwerksmeister Johannes Lauer, stellvertretend für die Prüfungsbesten.

So auch in diesem Jahr, jedoch musste aufgrund der sich immer weiter zuspitzenden Situation bezüglich des Coronavirus (COVID-19) die Förderpreisübergabe, zu der die Innungsbesten der Innungen Baugewerk, Dachdecker, Elektro, Installateur- und Heizungsbauer, Tischler sowie Kfz eingeladen wurden, leider abgesagt werden. Stattdessen erhielten Jacob Biehl (Holzheim), Martin Stock (Niederneisen), Elias Kirchner (Hundsangen), Jan Holzhäuser (Lautert), Lukas Radermacher (Lahnstein) und Quatratulla Mahammodi (Bad Ems) einen Brief und das Preisgeld über jeweils 500 € per Online-Überweisung.